Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung – Übernahme von IFRIC 23 durch die EU

IFRS, IFRIC 23, Ertragsteuern, Unsicherheit, Latente Steuern
Autor: Dr. Julia Busch

Mit der Verordnung (EG) Nr. 2018/1595 wurde IFRIC 23 – Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung – in europäisches Recht übernommen. Die erstmalige Anwendung muss für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2019 beginnen, erfolgen.

In IFRIC 23 wird die Bilanzierung von Unsicherheit in Bezug auf Ertragsteuern klargestellt, d.h., es wird dargelegt, wie die in IAS 12 festgelegten Ansatz- und Bewertungsvorschriften anzuwenden sind, wenn Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung eines Sachverhalts besteht. In solchen Fällen muss das Unternehmen seine tatsächlichen oder latenten Steueransprüche oder Steuerschulden unter Anwendung der Vorschriften von IAS 12 ansetzen und bewerten und dafür die nach Maßgabe von IFRIC 23 ermittelten Werte des zu versteuernden Gewinns (steuerlichen Verlusts), der steuerlichen Basis, der noch nicht genutzten steuerlichen Verluste und der noch nicht genutzten Steuergutschriften sowie der Steuersätze zugrunde legen.

Für den Fall einer bestehenden Unsicherheit hinsichtlich der ertragsteuerlichen Behandlung eines Sachverhalts regelt IFRIC 23, ob ein Unternehmen unsichere steuerliche Behandlungen gesondert zu berücksichtigen hat und welche Annahmen ein Unternehmen bezüglich der Prüfung der steuerlichen Behandlung durch die Steuerbehörden zu treffen hat. Weiterhin wird in IFRIC 23 adressiert, wie ein Unternehmen den zu versteuernden Gewinn bzw. den steuerlichen Verlust, die steuerliche Basis, die noch nicht genutzten steuerlichen Verluste, die noch nicht genutzten Steuergutschriften und die Steuersätze zu bestimmen hat. Auch zur Frage, wie geänderte Fakten und Umstände hinsichtlich des mit Unsicherheit behafteten Sachverhalts zu berücksichtigen sind, beinhalt IFRIC 23 entsprechende Leitlinien.

Im Amtsblatt vom 24.10.2018 wurde verkündet, dass IFRIC 23 – Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung – in europäisches Recht übernommen wurde. Die Übernahme erfolgte mit der Verordnung (EG) Nr. 2018/1595 vom 23.10.2018 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1126/2008 betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates. Mit der Übernahme durch die EU ist IFRIC 23 in der EU erstmalig für am oder nach dem 01.01.2019 beginnende Geschäftsjahre anzuwenden.

Beitrag teilen:
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden