Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

DRS 23 ab 2017 verpflichtend anzuwenden

DRSC, Konzernabschluss, Rechnungslegung
Autor: Dr. Julia Busch

DRS 23 zur Kapitalkonsolidierung, d.h. Vollkonsolidierung von Tochterunternehmen, ist verpflichtend für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2016 beginnen, anzuwenden.

Mit DRS 23 hat das DRSC einen neuen Standard zur Kapitalkonsolidierung von Tochterunternehmen erarbeitet, der die Regelungen des DRS 4 ersetzt. Aufgrund seiner Bekanntmachung durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz wird bei seiner Beachtung die Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger Konzernrechnungslegung angenommen. DRS 23 ist erstmals verpflichtend für nach dem 31.12.2016 beginnende Geschäftsjahre anzuwenden.

Im Vergleich zur Vorgängerregelung des DRS 4 beinhaltet DRS 23 deutlich detailliertere Regelungen zu einem der zentralen Themengebiete der konsolidierten Rechnungslegung und damit für die Praxis zum Teil umfangreiche Konkretisierungen. Diese werden Unsicherheiten und Zweifelsfragen reduzieren können, aber einen erhöhten Aufwand für die Auseinandersetzung mit den neuen Regelungen und auch in der praktischen Anwendung bedingen.

Die Darstellung der Regelungen orientiert sich im Aufbau am Prozess der Kapitalkonsolidierung. Dementsprechend gliedern sich die Regeln nach der Darstellung der Zielsetzungen und den wie üblich
vorangestellten Definitionen nach einigen Erläuterungen zum Zeitpunkt der erstmaligen Einbeziehung in die Bereiche Erstkonsolidierung, Folgekonsolidierung, Entkonsolidierung und Übergangskonsolidierung. Ergänzt werden sie um Regelungen zur Kapitalkonsolidierung im mehrstufigen Konzern, zu Anhangangaben sowie zur Erstanwendung des Standards.

Beitrag teilen:
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden
Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (03/2016)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (03/2016)
(PDF 0,1 MB)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (01/2016)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (01/2016)
(PDF 0,08 MB)