Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

DRS 24 ab 2017 verpflichtend anzuwenden

DRSC, Konzernabschluss, Rechnungslegung
Autoren:

DRS 24 zu immateriellen Vermögensgegenständen im Konzernabschluss ist verpflichtend für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2016 beginnen, anzuwenden.

Mit DRS 24 hat das DRSC einen neuen Standard zu immateriellen Vermögensgegenständen im Konzernabschluss erarbeitet. Aufgrund seiner Bekanntmachung durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz wird bei seiner Beachtung die Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger Konzernrechnungslegung angenommen. DRS 24 ist erstmals verpflichtend für nach dem 31.12.2016 beginnende Geschäftsjahre anzuwenden. Aufgrund der Ausstrahlungswirkung der DRS für die einzelgesellschaftliche Rechnungslegung können die Regelungen des DRS 24 auch im Jahresabschluss als Orientierung bei Bilanzierungs-, Bewertungs- oder Ausweisfragen im Zusammenhang mit immateriellen Vermögensgegenständen dienen.

Die Regelungen des DRS 24 konkretisieren die handelsrechtlichen Vorschriften zur Bilanzierung von immateriellen Vermögensgegenständen und adressieren in diesem Zusammenhang bestehende Zweifelsfragen. Im Rahmen der im Standard enthaltenen Ansatzvorschriften werden insbesondere die bestehenden Ansatzgebote, -wahlrechte und -verbote thematisiert. Die Regelungen zur Bewertung gliedern sich in die Bereiche Zugangsbewertung und Folgebewertung. Hier werden Fragen der zutreffenden Ermittlung der Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten und des beizulegenden Zeitwerts ebenso aufgegriffen wie die Vornahme von planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen und von Zuschreibungen. Ergänzt werden diese Regeln um Vorschriften zum Ausweis sowie zu den im Konzernanhang notwendigen Angaben.

Beitrag teilen:
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden
Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (03/2016)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (03/2016)
(PDF 0,1 MB)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (01/2016)

Kurzinformation Bewertung Pensionsrückstellungen (01/2016)
(PDF 0,08 MB)