Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

IASB beabsichtigt kurzfristige Änderung des IFRS 16

IFRS 16, Leasing, Mietkonzession, Corona
Autor: Dr. Corinna Boecker

Die Corona-Pandemie kann sich auch auf die Mietverhältnisse und die dahinter stehenden Mietzahlungen bzw. Vertragsvereinbarungen auswirken. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt das IASB eine kurzfristige Änderung von IFRS 16 für das Jahr 2020, um zu verhindern, dass Corona-bedingte Zugeständnisse der Vermieter sich nicht auf die Bilanzierung auswirken.

Im Zuge der Corona-Pandemie gewähren Länder weltweit den betroffenen Unternehmen unterschiedliche Erleichterungsmöglichkeiten. In vielen Fällen kommt es auch zu Zugeständnissen der Vermieter dergestalt, dass ausstehende Mietzahlungen gestundet oder Mietraten verringert werden. Grundsätzlich wirken sich Änderungen am vereinbarten Mietverhältnis (Preisnachlass) auf die bilanzielle Erfassung dieser Verträge aus, denn IFRS 16 verlangt bei Vorliegen von sogenannten lease modifications regelmäßig eine recht aufwändige Neubewertung der zugehörigen Leasingverbindlichkeit. Je nach Anzahl der vorhandenen Leasingverhältnisse und dem Umfang der erforderlichen Bewertungsmaßnahmen ist dies während der Corona-Pandemie in der Praxis nur schwer umsetzbar. Hinzu kommt, dass möglicherweise bei einer Entspannung der Situation und einer Verbesserung der wirtschaftlichen Lage die Modifikationen am Vertragsverhältnis wieder rückgängig gemacht werden, was dann eine wiederholte Neubetrachtung zur Folge hätte.

Vor diesem Hintergrund schlägt das IASB vor, die Leasingnehmer zeitnah unter bestimmten Voraussetzungen – und auch zeitlich befristet – von der Pflicht zur Beurteilung von Corona-bedingten Vertragsänderungen im Hinblick auf die Bilanzierung von IFRS 16 zu befreien. Dies bedeutet, dass so getan wird, als ob es zu keiner Veränderung im Leasingverhältnis gekommen sei. Das IASB beabsichtigt, diese vorgeschlagene Modifikation lediglich für solche Mietzugeständnisse zu schaffen, die im Kalenderjahr 2020 fällige Mietzahlungen reduzieren.

Aufgrund der aktuellen zeitlichen Herausforderung gewährte das IASB eine Kommentierungsfrist nur bis zum 08.05.2020 und verfolgt das Ziel, die finalen Änderungen an IFRS 16 noch im Mai 2020 zu veröffentlichen.

Beitrag teilen:
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden

Kurzinformation Corona Auswirkungen auf die Abschlussprüfung (05/2020)
(PDF 0,29 MB)

Kurzinformation Corona Latente Steuern (04/2020)

Kurzinformation Corona Latente Steuern (04/2020)
(PDF 0,28 MB)

Kurzinformation Corona IDW Hinweis Einzelfragen (04/2020)

Kurzinformation Corona IDW Hinweis Einzelfragen (04/2020)
(PDF 0,29 MB)

Kurzinformation Corona Jahresabschlüsse 2020 (04/2020)

Kurzinformation Corona Jahresabschlüsse 2020 (04/2020)
(PDF 0,29 MB)

Kurzinformation Corona Jahresabschluss 2019 (04/2020)

Kurzinformation Corona Jahresabschluss 2019 (04/2020)
(PDF 0,27 MB)

Kurzinformation Corona Auswirkungen auf IFRS Rechnungslegung (04/2020)

Kurzinformation Corona Auswirkungen auf IFRS Rechnungslegung (04/2020)
(PDF 0,30 MB)

Kurzinformation Corona Going Concern (04/2020)

Kurzinformation Corona Going Concern (04/2020)
(PDF 0,29 MB)

Kurzinformation Corona Konzernrechnungslegung (03/2020)

Kurzinformation Corona Konzernrechnungslegung (03/2020)
(PDF 0,28 MB)

Kurzinformation Corona Berichterstattung (03/2020)

Kurzinformation Corona Berichterstattung (03/2020)
(PDF 0,27 MB)

Kurzinformation Corona Änderung Gewinnverwendungsvorschlag (03/2020)

Kurzinformation Corona Änderung Gewinn­verwendungs­vorschlag (03/2020)
(PDF 0,27 MB)