Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

Neuregelung bei geringwertigen Wirtschaftsgütern

Abschreibung, GWG, Sammelposten, Wertuntergrenze
Autor: Prof. Dr. Christian Zwirner

Das „Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen“ enthält Änderungen betreffend die steuerliche GWG-Grenze. So wird die Sofortabschreibungsgrenze für GWG ab kommendem Jahr von bislang 410 EUR auf 800 EUR erhöht sowie die Wertuntergrenze bei Sammelposten von 150 EUR auf 250 EUR angehoben.

In den 1960er Jahren wurde die Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter festgelegt, welche zum damaligen Zeitpunkt 800 DM betrug. Hieraus resultiert auch der noch aktuelle Schwellenwert von 410 EUR (800 DM /1,95583 DM/EUR = rd. 409 EUR), welcher bis heute mehr als 50 Jahre unangetastet blieb. Mit dem „Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen“ sorgt der Gesetzgeber durch die Erhöhung der Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftgüter in der Praxis für Entlastung. So sind künftig Beträge bis einschließlich 800 EUR sofort aufwandswirksam zu erfassen und abzuschreiben.

Die am 27.04.2017 vom Deutschen Bundestag beschlossene Neuregelung, der der Bundesrat am 02.06.2017 zugestimmt hat, umfasst dabei neben der Erhöhung der Sofortabschreibungsgrenze von 410 EUR auf 800 EUR auch die Anhebung der Wertuntergrenze bei Sammelposten (sogenannte Poolabschreibung). Künftig wird diese nicht mehr – wie aktuell – 150 EUR betragen, sondern auf 250 EUR erhöht. Die Poolabschreibung gilt damit künftig für abnutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten zwischen 250 EUR und 1.000 EUR. Dies hat wiederum zur Folge, dass künftig geringerwertige Wirtschaftsgüter sofort abzuschreiben sind.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der Gesetzgeber folgerichtig – insbesondere mit Blick auf den Mittelstand – den bürokratischen Aufwand vermindert. Die neuen gesetzlichen Vorgaben sind erstmals für (geringwertige) Wirtschaftsgüter, die nach dem 31.12.2017 angeschafft werden, anwendbar, womit regelmäßig die Erstanwendung in das (kalendergleiche) Geschäftsjahr 2018 fällt.

Rundschreiben bestellen:
Sie erhalten das komplette Rundschreiben per E-Mail im PDF-Format
(ca. 200 KB)
Kleeberg_Kurzinformation_Neuregelung_bei_GWG_und_Sammelposten.pdf
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden
Kurzinformation Abzugsfähigkeit von Kundengeschenken (06/2017)

Kurzinformation Abzugsfähigkeit von Kundengeschenken (06/2017)
(PDF ca. 0,2 MB)

Kurzinformation Verfassungswidrigkeit § 8c KStG (05/2017)
(PDF ca. 0,4 MB)

Kurzinformation Neuregelung bei GWG und Sammelposten (05/2017)

Kurzinformation Neuregelung bei GWG und Sammelposten (05/2017)
(PDF ca. 0,2 MB)

Kurzinformation Keine Abführungssperre bei Pensionen (01/2017)

Kurzinformation Keine Abführungssperre bei Pensionen (01/2017)
(PDF ca. 0,1 MB)

Kleeberg Kurzinformation Öffentliche Unternehmen 08/2016
Umsatzbesteuerung öffentlicher Unternehmen

Kurzinformation Öffentliche Unternehmen (08/2016)
(PDF ca. 0,1 MB)

Kurzinformation Steuerliche Herstellungskosten (07/2016)

Kurzinformation Steuerliche Herstellungskosten (07/2016)
(PDF ca. 0,2 MB)

Crowe Kleeberg: Kurzinformation Erbschaftsteuerreform (07/2016)

Kurzinformation Erbschaftsteuerreform (07/2016)
(PDF ca. 0,1 MB)

Crowe Kleeberg Kurzinformation BREXIT – Steuerfolgen für deutsche Unternehmen (07/2016)

Kurzinformation BREXIT – Steuerfolgen für deutsche Unternehmen (07/2016)
(PDF ca. 0,2 MB)

Kurzinformation Erbschaftsteuer update (04/2016)

Kurzinformation Erbschaftsteuer update (04/2016)
(PDF ca. 0,19 MB)