Suche

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

IDW S 10 – Wertermittlung für Immobilien

Bilanzrecht, IDW, Immobilien, Rechnungslegung
Autor: Prof. Dr. Christian Zwirner

IDW S 10 ist als Rahmenkonzept für die Bewertung von Immobilien zu verstehen. Mit dem IDW S 10 liegt erstmals ein IDW-Standard vor, der dem Wirtschaftsprüfer Leitlinien für die Immobilienbewertung an die Hand gibt.

Am 14.08.2013 wurde IDW S 10 vom IDW veröffentlicht. Der Standard ist als Rahmenkonzept für die Bewertung von Immobilien zu verstehen. Neben möglichen anzuwendenden Bewertungstechniken und Erläuterungen für das bewertungstechnische Grundverständnis werden hier die zu beachtenden Dokumentations- und Nachweispflichten skizziert. Zudem wird in IDW S 10 darauf hingewiesen, dass zur Vornahme von Immobilienbewertungen auch Kenntnisse über die spezifischen Anforderungen der nationalen bzw. internationalen Rechnungslegungsvorschriften notwendig sind. Insoweit äußert sich der Standard nicht nur, aber auch zu rechnungslegungsbezogenen Bewertungszwecken. Das Hauptaugenmerk des IDW S 10 ist einerseits auf Rechnungslegungszwecke gerichtet. Das lässt sich damit begründen, dass der Abschlussprüfer im Rahmen der Abschlussprüfung darauf zu achten hat, ob die im Zusammenhang mit einer Immobilie erstellten Wertgutachten im Einklang mit den Vorschriften des IDW S 10 stehen. Andererseits kommt dem IDW S 10 auch bei der Ermittlung objektivierter Unternehmenswerte, wie bspw. beim Squeeze-out, oder im Zusammenhang mit der Beurteilung angemessener Transaktionspreise (bei der Erstellung von Fairness Opinions) eine große Bedeutung zu.

Beitrag teilen:
File:
Title:
Ich möchte zum Thema telefonisch kontaktiert werden