News

Abschlussprüfer und Interne Revision

Praxistipps bei der Zusammenarbeit

Sowohl die Interne Revision als auch der externe Abschlussprüfer nehmen in Bezug auf ein zu prüfendes Unternehmen bestimmte prüferische Aufgaben wahr. Die Rollenverteilung zwischen beiden prüfenden Instanzen ist grundsätzlich klar geregelt, wobei es auch Überschneidungen gibt. Eine Kooperation zwischen Abschlussprüfer und Interner Revision erhöht auf beiden Seiten die Prüfungssicherheit und kann darüber hinaus zur effizienten Aufgabenwahrnehmung beitragen. Die Praxis ist daher gut beraten, eine Zusammenarbeit zu pflegen und davon zu profitieren.

In der jetzt laufenden Abschlussprüfungssaison kommt es wieder verstärkt zur Zusammenarbeit von Abschlussprüfer und Interner Revision. Eine solche Kooperation ist sinnvoll und kann auch geboten sein, um effizient und mit einem möglichst hohen Maß an Sicherheit die eigenen Prüfungshandlungen festzulegen. Dies gilt unabhängig davon, dass die Abschlussprüfung primär vergangenheitsorientiert ist, während sich die Tätigkeit der internen Revisoren zukunftsgerichtet auf die Verringerung bzw. bestenfalls Vermeidung von Risiken richtet.

Durch die Zusammenarbeit des Abschlussprüfers mit der Internen Revision des zu prüfenden Unternehmens kann das Kontrollrisiko des Abschlussprüfers verringert werden. Die Erkenntnisse der Internen Revision sollten darüber hinaus in die Prüfungsplanung und Festlegung der Prüfungsstrategie im Rahmen der externen Abschlussprüfung einfließen. Somit trägt eine Kooperation nicht nur zur Gewinnung zusätzlicher Prüfungssicherheit, sondern auch zur Effizienzsteigerung durch Vermeidung von Doppelarbeiten bei.

Die Kooperation von externem Abschlussprüfer und Interner Revision sollte als regelmäßiger Dialog ausgestaltet sein. Neben persönlichen Gesprächen über Risikobeurteilungen, Prüfungsfeststellungen und sonstige Erkenntnisse gehört auch die Zurverfügungstellung von Revisionsberichten, sonstigen Tätigkeitsberichten und der (mehrjährigen) Revisionsplanung ebenso wie die Einsichtnahme in Arbeitspapiere der Internen Revision typischerweise zur Zusammenarbeit beider Prüfungsinstanzen dazu. Eine lebendige Kommunikation trägt erheblich dazu bei, dass die Kooperation von Abschlussprüfer und Interner Revision einen Mehrwert für die Prüfungsdurchführung schafft.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Advisory Valuation

OLG Düsseldorf vom 07.07.2022 (Az.: 26 W 13/18)

Das OLG Düsseldorf hat sich in seinem Beschluss vom 07.07.2022 (26 W 13/18) zur Bestimmung des Unternehmenswerts und in diesem Kontext zur Verwendbarkeit plausibler Ausschüttungsannahmen bei der Unternehmensbewertung geäußert. Dem OLG Düsseldorf folgend ist in der ewigen Rente grundsätzlich von typisierten Ausschüttungsannahmen auszugehen. Ausnahmen können sich aber im Zusammenhang...
Audit

E-DRÄS 13 vom DRSC veröffentlicht

Das DRSC hat im Januar 2023 E-DRÄS 13 veröffentlicht, der Änderungen an DRS 20 Konzernlagebericht sowie DRS 21 Kapitalflussrechnung enthält. Diese umfassen einerseits redaktionelle Anpassungen, sollen andererseits aber auch aufgetretene Anwenderfragen adressieren und Unklarheiten beseitigen. Die Kommentierungsfrist zu dem publizierten Entwurf endet am 28.04.2023. Mit E-DRÄS 13 hat das DRSC...
IT Audit Valuation Advisory Tax Legal Audit

Dr. Kleeberg & Partner GmbH erweitert Partnerkreis

Pressemitteilung München, 18.01.2023 Seit 01.01.2023 verstärken Lorenz Neu, Philipp Rinke und Dr. Hannes Zieglmaier als neue Partner die Dr. Kleeberg & Partner GmbH WPG StBG. Lorenz Neu verstärkt den Bereich Audit bei Kleeberg. Er hatte zuvor mehrere Jahre bei einer der Big Four gearbeitet und leitete anschließend den Bereich...
Tax Audit

Absetzung für Substanz­verringerung nach Erwerb eines Kies­vorkommens durch eine KG

Erwirbt eine Personengesellschaft von ihrem Gesellschafter einen Bodenschatz und hält das Anschaffungsgeschäft dem Fremdvergleich stand, so berechtigt der Anschaffungsvorgang auch zur Absetzung für Substanzverringerung. Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil IV R 25/19 vom 01.09.2022 folgende Leitsätze aufgestellt: 1. Ein zur Inanspruchnahme von Absetzungen für Substanzverringerung (AfS) berechtigender Anschaffungsvorgang liegt auch dann vor,...