News

Überarbeitung IDW S 2 – Anforderungen an Insolvenzpläne

Insolvenzplanverfahren, welche eine Sanierung in der Insolvenz ermöglichen, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund hat das IDW den IDW S 2 zu den Anforderungen an Insolvenzpläne überarbeitet. Der Standard wurde im Dezember 2019 vom Hauptfachausschuss billigend zur Kenntnis genommen und wurde Anfang 2020 veröffentlicht.

Im Insolvenzverfahren stehen durch die Insolvenzrechtsreform aus dem Jahr 1999 grundsätzlich zwei Möglichkeiten offen. § 1 Satz 1 InsO sieht als Regelfall eine gemeinschaftliche Gläubigerbefriedigung durch die Verwertung des Schuldnervermögens vor. Daneben existiert das Insolvenzplanverfahren, welches einen Erhalt des Unternehmens anstrebt. Durch die bis zum 17.07.2021 in nationales Recht umzusetzende Restrukturierungsrichtlinie (Richtlinie (EU) 2019/1023 vom 20.06.2019) könnte nun ein weiteres Verfahren geschaffen werden. Dieses soll zeitlich bereits vor einem potenziellen Insolvenzverfahren ansetzen. 

Vor dem Hintergrund der durch die umzusetzende Restrukturierungsrichtlinie notwendigen gesetzgeberischen Maßnahmen hat auch das IDW die Anforderungen an Insolvenzpläne nach IDW S 2 überarbeitet. Im Dezember 2019 ist der modifizierte Standard vom Hauptfachausschuss des IDW billigend zur Kenntnis genommen worden. Die Neufassung des IDW S 2 spiegelt sowohl gesetzgeberische Handlungen als auch die neusten Entwicklungen aus der Rechtsprechung wider. Diesbezüglich sind zahlreiche Ergänzungen und Anforderungen in den Standard aufgenommen worden. Wesentliche Änderungen sind u.a.: 

  • Anpassung der Anforderungen an die Darstellung des Verfahrensablaufs;
  • die Notwendigkeit eines Sanierungskonzeptes nach IDW S 6 wird betont;
  • Präzisierung hinsichtlich der Bildung von Gläubigergruppen nach § 222 InsO und der Quotenvergleichsrechnungen;
  • Erläuterungen zum Debt-Equity-Swap (sogenannter Schuldenbeteiligungstausch) zum Schuldenerlass oder zur Mängelgewährleistung.

Der überarbeitete IDW S 2 wurde in Heft 1/2020 der IDW Life (S. 45 ff.) veröffentlicht.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Advisory Tax

Behandlung des Kurzarbeitergelds bei der Berechnung der Lohnsumme i. S. d. § 13a Abs. 3 ErbStG

Die Covid19-Pandemie stellt eine Bedrohung für die Existenz vieler Unternehmen dar. In diesem Zusammenhang hat eine Vielzahl von Unternehmen Kurzarbeit bzw. Kurzarbeitergeld beantragt. Die Beantragung von Kurzarbeitergeld kann neben den akuten betrieblichen Auswirkungen auch gravierende erbschaftsteuerliche Konsequenzen nach sich ziehen. Die obersten Finanzbehörden der Länder haben sich in diesem...
Advisory Tax

BMF verlängert steuerliche Verfahrenserleichterungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt auch im Jahr 2021 die deutsche Wirtschaft unverändert vor große finanzielle Herausforderungen und Probleme. Mit seinem am 22.12.2020 veröffentlichten Schreiben trägt das BMF nun diesem Umstand Rechnung und verlängert die bereits im Schreiben vom 19.03.2020 gewährten steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Corona-Virus, wie z.B....
Advisory

A4S Accounting Bodies Network (ABN): Beste­hende Stan­dards sind auf klima­bezogene Risiken anzuwenden

Das A4S Accounting Bodies Network (ABN), dem auch das Institut der Wirtschafts­prüfer (IDW) angehört, hat eine Erklärung zum Umgang mit klima­bezogenen Risiken in der Bericht­erstat­tung veröffentlicht. Darin stimmt es mit dem International Accounting Standards Board (IASB) überein und legt fest, dass die bestehenden Standards auf Klimarisiken anzuwenden sind. Darüber...
Advisory

Anpassung der ESEF-Verordnung an die aktualisierte IFRS-Taxonomie

Am 18.12.2020 wurde die Delegierte Verordnung (EU) 2020/1989 vom 06.11.2020 im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Hierdurch wird die Delegierte Verordnung (EU) 2019/815 vom 17.12.2018 (ESEF-Verordnung) geändert, die ein einheitliches europäisches Berichtsformat (ESEF) für Jahresfinanzberichte bestimmter Kapitalmarktunternehmen mit einem Berichtszeitraum, der ab dem 01.01.2020 oder später beginnt, vorsieht. Durch die Änderung wurde das Berichtsformat an die...