https://www.kleeberg.de/en/team/hannes-blum/
https://www.kleeberg.de/en/team/mario-karstens/
https://www.kleeberg.de/team/julia-zehetmaier/
https://www.kleeberg.de/en/team/alexander-weyer/
https://www.kleeberg.de/en/team/anna-guenther/
https://www.kleeberg.de/en/team/sebastian-schoffel/
https://www.kleeberg.de/en/team/meltem-minkan/
https://www.kleeberg.de/en/team/alexander-gressierer/
https://www.kleeberg.de/en/team/lisa-spirkl/
https://www.kleeberg.de/en/team/arzum-esterhammer/
https://www.kleeberg.de/en/team/nepomuk-graf-von-hundt-zu-lautterbach/
https://www.kleeberg.de/en/team/magdalena-wimmer-2/
https://www.kleeberg.de/en/team/paul-grimm/
https://www.kleeberg.de/en/team/karolin-knipfer/
https://www.kleeberg.de/en/team/tim-zumbach/
https://www.kleeberg.de/en/team/amelie-merath/
https://www.kleeberg.de/en/team/aylin-oezcan/
https://www.kleeberg.de/en/team/annika-ruettgers/
https://www.kleeberg.de/en/team/volker-blau/
https://www.kleeberg.de/en/team/kathrin-hamann/
https://www.kleeberg.de/en/team/angela-popp/
https://www.kleeberg.de/en/team/sebastian-sieber/
https://www.kleeberg.de/en/team/stefan-reutin/
https://www.kleeberg.de/en/team/jacqueline-goldberg/
https://www.kleeberg.de/en/team/stefan-latteyer/
https://www.kleeberg.de/en/team/lorenz-neu/
https://www.kleeberg.de/en/team/frank-straser/
https://www.kleeberg.de/en/team/jasmin-morz/
https://www.kleeberg.de/en/team/karl-nagengast/
https://www.kleeberg.de/en/team/katharina-monius/
https://www.kleeberg.de/en/team/joana-maria-ordinas-ordinas/
https://www.kleeberg.de/en/team/sanja-mitrovic/
https://www.kleeberg.de/en/team/karl-petersen/
https://www.kleeberg.de/en/team/katharina-julia-missio/
https://www.kleeberg.de/en/team/hermann-plankensteiner/
https://www.kleeberg.de/en/team/ronald-mayer/
https://www.kleeberg.de/en/team/dieter-mann/
https://www.kleeberg.de/en/team/stefan-prechtl/
https://www.kleeberg.de/en/team/lars-ludemann/
https://www.kleeberg.de/en/team/sabine-lentz/
https://www.kleeberg.de/en/team/katharina-lauschke/
https://www.kleeberg.de/en/team/daniel-lauschke/
https://www.kleeberg.de/en/team/philipp-rinke/
https://www.kleeberg.de/en/team/kai-peter-kunkele/
https://www.kleeberg.de/en/team/alexander-kruger/
https://www.kleeberg.de/en/team/yasemin-roth/
https://www.kleeberg.de/en/team/hans-martin-sandleben/
https://www.kleeberg.de/en/team/beate-konig/
https://www.kleeberg.de/en/team/anna-maria-scheidl-klose/
https://www.kleeberg.de/en/team/andreas-knatz/
https://www.kleeberg.de/en/team/christian-klose/
https://www.kleeberg.de/en/team/reinhard-schmid/
https://www.kleeberg.de/en/team/jurgen-schmidt/
https://www.kleeberg.de/en/team/thea-schopf/
https://www.kleeberg.de/en/team/steffen-sieber/
https://www.kleeberg.de/en/team/sandra-inioutis/
https://www.kleeberg.de/en/team/martina-strobel/
https://www.kleeberg.de/en/team/michael-h-thiel/
https://www.kleeberg.de/en/team/michael-vodermeier/
https://www.kleeberg.de/en/team/robert-hortnagl/
https://www.kleeberg.de/en/team/monika-walke/
https://www.kleeberg.de/en/team/birgit-hofmann/
https://www.kleeberg.de/en/team/erwin-herzing/
https://www.kleeberg.de/en/team/martina-hermes/
https://www.kleeberg.de/en/team/stephanie-gruber-jorg/
https://www.kleeberg.de/en/team/thomas-gottler/
https://www.kleeberg.de/en/team/kristin-fichter/
https://www.kleeberg.de/en/team/juliana-engesser/
https://www.kleeberg.de/en/team/tobias-ehrich/
https://www.kleeberg.de/en/team/gerhard-de-la-paix/
https://www.kleeberg.de/en/team/bettina-wegener/
https://www.kleeberg.de/en/team/markus-wittmann/
https://www.kleeberg.de/en/team/julia-busch/
https://www.kleeberg.de/en/team/corinna-boecker/
https://www.kleeberg.de/en/team/christoph-bode/
https://www.kleeberg.de/en/team/christian-binder/
https://www.kleeberg.de/en/team/frank-behrenz/
https://www.kleeberg.de/en/team/hannes-zieglmaier/
https://www.kleeberg.de/en/team/christian-zwirner/
https://www.kleeberg.de/en/team/dirk-baum/
https://www.kleeberg.de/en/team/teresa-ammer/

News

Änderungen an IAS 12 zu latenten Steuern endorsed

Übernahme temporären Ausnahme­regelungen in IAS 12 aufgrund der Regelungen zur Mindestbesteuerung durch die EU

Im Jahr 2023 hat das IASB eine temporäre Ausnahmeregelung in IAS 12 hinsichtlich der Bilanzierung latenter Steuern geschaffen, sofern diese im Zusammenhang mit den Säule-2-Regeln (Pillar Two Model Rules) der OECD stehen. Die Umsetzung der Regelungen zur Mindestbesteuerung in den betroffenen Ländern hat Unsicherheiten und Anwendungsfragen insbesondere zu latenten Steuern zur Folge, die das IASB zu der Änderung veranlasst haben. Die vom IASB im Mai 2023 veröffentlichten Ausnahmeregelungen wurden im November von der EU übernommen.

Im Mai 2023 hat das IASB ein Amendment zu IAS 12 „International Tax Reform – Pillar Two Model Rules“ veröffentlicht. Dieses enthält verpflichtend anzuwendende Erleichterungen bei der Bilanzierung latenter Steuern, sofern diese aus Regelungen im Zusammenhang mit der globalen Mindestbesteuerung stehen.

Bereits im Dezember 2021 hat die OECD Regeln zur Reformierung des internationalen Steuersystems veröffentlicht, die sicherstellen sollen, dass multinationale Unternehmen ab 2023 einem Mindestertragsteuersatz von 15 % unterliegen. In Deutschland wird die entsprechende Umsetzung für 2024 erwartet.

Die von der OECD veröffentlichten Mustervorschriften stellen die zweite Säule eines Projekts zur Bewältigung der steuerlichen Herausforderungen der Digitalisierung der Wirtschaft dar und beinhalten eine detaillierte Vorlage für die Umsetzung des Zwei-Säulen-Modells, an der sich die Regierungen der betroffenen Länder im Rahmen ihrer Rechtsordnungen orientieren können. Neben dem Anwendungsbereich der Regelungen wurde der Mechanismus für die sogenannten Global Anti-Base Erosion (GloBE)-Regeln festgelegt, mit auch einen globalen Mindeststeuersatz von 15 % bei den ertragsbasierten Unternehmenssteuern vorsehen. Die Zielgruppe der Regelungen, die sogenannten Multinationalen Unternehmen, sind Unternehmen, deren Umsatz 750 Mio. EUR im Jahr übersteigt.

Mit den OECD-Säule-2-Regelungen hat sich das IASB bereits im November 2022 befasst und die potenziellen Auswirkungen der Regeln auf die Bilanzierung von Ertragsteuern nach IAS 12 erörtert. Seitens der Stakeholder waren Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der OECD-Regelungen insbesondere hinsichtlich latenter Steuern an das IASB herangetragen worden, aufgrund derer eine Anpassung von IAS 12 diskutiert und geprüft wurde. Das IASB hielt keine kurzfristige abschließende Lösung für zielführend bzw. möglich. Stattdessen wurde eine temporäre Ausnahmeregelung geschaffen, die ausreichend Zeit überbrücken soll, bis sich die entsprechenden Steuersysteme zur Umsetzung der Mindestbesteuerung etabliert haben und auch das IASB in der Lage ist, die Gesamtsituation umfassen zu bewerten und tragfähige Lösungen für den Umgang bzw. die Weiterentwicklung der betroffenen Standards zu entwickeln.

Das verabschiedete Amendment zu IAS 12 beinhaltet daher eine (zumindest zunächst nur) vorübergehende, aber verpflichtend anzuwendende Ausnahme von der Bilanzierung latenter Steuern, die sich aus der Einführung der globalen Mindestbesteuerung ergeben. Zudem werden die vorzunehmenden Anhangangaben für die betroffenen Unternehmen erweitert, so dass ersichtlich wird, welche Auswirkungen die Regelungen zur Mindestbesteuerung voraussichtlich für das Unternehmen haben werden. Die Ausnahmeregelung hinsichtlich der Bilanzierung latenter Steuern ist unmittelbar nach Veröffentlichung des Amendments bzw. seinem Endorsement anzuwenden. Die Anhangberichtspflichten sind für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2023 beginnen, verpflichtend. Das Amendment zu IAS 12 wurde im November 2023 endorsed. Die Europäische Union hat im Amtsblatt vom 09.09.2023 die entsprechende Verordnung veröffentlicht, so dass die Regelung für alle Unternehmen, die gemäß den EU-Regelungen die IFRS anwenden, nun verpflichtend ist.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Audit

Fair-Value-Ermittlung von Eigenkapitalbeteiligungen nach IFRS

In der letzten Ausgabe der IDW Life Heft 07/24 hat sich das IDW mit der Fragestellung befasst, ob bei einer bestehenden, nach der Fair-Value-Methode bewerteten Eigenkapitalbeteiligung, unter bestimmten Umständen auf eine Folgebewertung nach der Fair-Value-Methode verzichtet werden kann. Diese Fragestellung ist insbesondere bei Beteiligungen als relevant zu erachten, für die keine aktiven...
Tax Audit

Nutzungsdauer von Hardware, Software und Homepages

Die OFD Frankfurt äußert sich mit einem aktuellen Schreiben zum BMF-Schreiben vom 22.2.2022 und der Nutzungsdauer von einem Jahr. Die OFD Frankfurt äußert sich in ihrem Schreiben S 2190 A-0021-0357-St 214 vom 29.4.2024 zum BMF-Schreiben vom 22.2.2022 und der dort geregelten Nutzungsdauer von einem Jahr für Computerhardware und -software und gibt dazu folgende Hinweise: Die...
Audit Advisory

Neufassung des IDW S 11: Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen

Mit Datum vom 20.05.2024 hat der Hauptfachausschuss des IDW den IDW Standard: Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen (IDW S 11) billigend zur Kenntnis genommen. Dieser IDW Standard ersetzt den IDW Prüfungsstandard: Empfehlungen zur Prüfung eingetretener oder drohender Zahlungsunfähigkeit bei Unternehmen (IDW PS 800) i. d. F. vom 06.03.2009 und die IDW Stellungnahme des...
Audit Advisory

Erstellung und Beurteilung von Sanierungskonzepten nach IDW S 6

Am 20. Mai 2024 hat der Hauptfachausschuss (HFA) des IDW die überarbeiteten Fragen und Antworten (F & A) zur Erstellung und Beurteilung von Sanierungskonzepten nach IDW S 6 gebilligt. In der neuen Fassung werden insbesondere die Themen Cyber-Security und ESG ausführlich in allen Kernaspekten eines Sanierungskonzepts behandelt. Dabei wird betont, dass die Berichterstattung über diese...