News

Vorübergehende Verlängerung der Re­investitions­frist der Rücklagen für Ersatz­beschaffung (R 6.6 EStR)

­Die anhaltende Corona-Pandemie stellt viele deutsche Unternehmen vor große finanzielle Herausforderungen und Probleme. Diesem Umstand trägt der Bund und die Länder bereits mit verschiedenen Corona-induzierten steuerlichen Erleichterungen und Anpassungen Rechnung. Am 13.01.2021 hat das BMF nun zudem eine vorübergehende Verlängerung der Reinvestitionsfristen zur Rücklage für Ersatzbeschaffung veröffentlicht.

In R 6.6 EStR ist grundsätzlich die Möglichkeit geregelt, eine Gewinnverwirklichung durch die Aufdeckung stiller Reserven zu vermeiden, wenn für ein infolge höherer Gewalt oder zur Vermeidung eines behördlichen Eingriffs aus dem Betriebsvermögen ausgeschiedenes Wirtschaftsgut innerhalb einer bestimmten Frist ein Ersatzwirtschaftsgut beschafft wird. Voraussetzung hierfür ist, dass noch keine Ersatzbeschaffung im Wirtschaftsjahr, in dem das Wirtschaftsgut aus dem Betriebsvermögen ausgeschieden ist, vorgenommen wurde. In diesem Fall kann der Steuerpflichtige eine steuerfreie Rücklage in Höhe der aufgedeckten stillen Reserven bilden, wenn die Ersatzbeschaffung ernstlich geplant und zu erwarten ist. Es bestehen bei der Bildung der steuerfreien Rücklage zudem entsprechende Aufzeichnungspflichten. Die Reinvestitionsfrist beträgt je nach Art des Wirtschaftsguts zwischen einem Jahr und bis zu sechs Jahren.

Mit BMF-Schreiben vom 13.01.2021 werden nun, wohl auch vor dem Hintergrund der andauernden Auswirkungen der Corona-Pandemie, die die geregelten Fristen für die Auflösung von Rücklagen für Ersatzbeschaffungen um jeweils ein Jahr verlängert, sofern die Fristen in einem nach dem 29.02.2020 und vor dem 01.01.2021 endenden Wirtschaftsjahr ablaufen würden. Ebenfalls eine Fristverlängerung von einem Jahr wird für die Reparatur bei Beschädigung in R 6.6 Abs. 5 und Abs. 7 EStR gewährt.

Diese Verlängerung der Reinvestitionsfristen ist als folgerichtig zu begrüßen. So wurden bspw. die Reinvestitionsfristen für die steuerliche 6b-Rücklage bereits mit dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz entsprechend verlängert.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Advisory Audit

Gesetz zur Um­setzung der Digi­tali­sierungs­richt­linie (DiRUG)

Am 10.02.2021 hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) veröffentlicht, welcher der Umsetzung der EU-Richtlinie 2019/1151 dient und den Einsatz digitaler Verfahren im Gesellschaftsrecht erleichtern soll. Das DiRUG, das am 01.08.2022 in Kraft treten und ab dem 01.08.2023...
Audit Tax

Passivie­rung von Ver­pflich­tungen unter Rang­rück­tritt in der Steuer­bilanz

In Sanierungsfällen oder in Fällen bilanzieller Überschuldung stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Zahlungsaufschub, das Strecken von Tilgungsplänen oder Kapitalmaßnahmen. Gerade in Unternehmensgruppen wird vielfach mit Forderungsverzichten oder Rangrücktritten operiert. Rangrücktrittserklärungen können in unterschiedlicher Gestalt erfolgen. Die Finanzverwaltung hat dabei stets ein Auge darauf, ob die...
Advisory Valuation

Basiszinssatz

Basiszinssätze nach IDW S 1 i. d. F. 2008 Die folgende Tabelle stellt die Basiszinssätze für Unternehmensbewertungen nach IDW S 1 i. d. F. 2008 bzw. IDW RS HFA 10 für Bewertungsstichtage, beginnend ab 01.03.2017, dar. Die Zinssätze wurden gemäß Vorgaben des IDW (vgl. WPH Edition, Bewertung und Transaktionsberatung,...
Advisory Audit Tax

IDW-Positions­papier: Änderungs­vorschläge des IDW zum Steuer­recht, Sanierungs- und Insolvenz­recht sowie Handels­bilanzrecht in Anbetracht der Corona-Krise

Das IDW formulierte mit dem Positionspapier vom 09.02.2021 unterschiedliche Änderungsvorschläge für die Politik, die die Bereiche des Steuerrechts, des Sanierungs- und Insolvenzrechts sowie des Handelsbilanzrechts betreffen und nicht nur von der Corona-Krise betroffene Unternehmen helfen, sondern auch den Wirtschaftsstandort Deutschland als solchen insgesamt verbessern sollen. Insofern sieht das IDW...