News

ESMA veröffentlicht Prüfungs­schwerpunkte für die Jahres­finanz­berichte 2022

Prüfungsschwerpunkte sind u.a. Klimaaspekte, die Folgen des Ukraine-Kriegs sowie der makroökonomischen Lage auf die Abschlüsse

Am 28.10.2022 hat die European Securities and Markets Authority (ESMA) ihr Public Statement bezüglich der gemeinsamen europäischen Prüfungsschwerpunkte der nationalen Enforcement-Stellen in der EU veröffentlicht. Hiervon betroffen sind die Jahresfinanzberichte kapitalmarktorientierter Unternehmen nach IFRS für das Geschäftsjahr 2022.

In ihrem am 28.10.2022 veröffentlichten Public Statement geht die ESMA auf die Schwerpunkte ein, denen bei der Prüfung durch die nationalen Enforcement-Stellen im Geschäftsjahr 2022 eine besondere Bedeutung zukommen soll.

Ähnlich zum Enforcement der Finanzberichte für das Geschäftsjahr 2021 liegt ein Schwerpunkt auf den klimabezogenen Sachverhalten. Wichtig ist hier unter anderem die Konsistenz zwischen dem IFRS-Abschluss und der nichtfinanziellen Berichterstattung. Demnach muss eine Verbindung zwischen den in den IFRS-Abschlüssen angewandten Beurteilungen und Schätzungen sowie den damit verbundenen Angaben in der nichtfinanziellen Berichterstattung bestehen.

Als zweiten Prüfungsschwerpunkt hat die ESMA die Untersuchung der direkten finanziellen Auswirkungen der russischen Invasion in der Ukraine für die Unternehmen festgelegt. Besonders betroffen hiervon sind die IFRS 10, IFRS 11 und IAS 28. Diese Vorschriften beinhalten die Kriterien für das Vorliegen von Kontrolle (IFRS 10), von gemeinschaftlicher Kontrolle (IFRS 11) oder die Fähigkeit zur Ausübung von maßgeblichen Einfluss nach IAS 28.

Als weiteren Prüfungsschwerpunkt nennt die ESMA die Auswirkungen des makroökonomischen Umfelds – und damit im Besondern die Effekte aus der aktuellen hohen Inflation sowie der gestiegenen wirtschaftlichen Unsicherheiten – und betont die Notwendigkeit der sachgerechten Beurteilung dieser Auswirkungen auf die Abschlüsse. Es soll sichergestellt sein, dass Abschlussadressaten durch klare Angaben relevante, genaue und zeitnahe Informationen erhalten.

Neben den bereits genannten Aspekten enthält das von der ESMA veröffentlichte Public Statement weitere Informationen zur nichtfinanziellen Berichterstattung, zur Angabe von alternativen Leistungskennzahlen und zum European Single Electronic Format (ESEF).

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Tax Audit

Wechsel bei Minder- und Mehrab­führungen zur Einlagen­lösung

Durch das Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) wurde bei ertragsteuerlichen Organschaften ein Wechsel bei der bisherigen Behandlung von Minder- und Mehrabführungen vollzogen. Die Bildung steuerlicher Ausgleichsposten wird durch die Einlagelösung ersetzt. Damit einhergehende Fragen werden im aktuellen BMF-Schreiben vom 29.09.2022 geregelt. Zeitliche Anwendung Das KStG in der Fassung...
Advisory Valuation

Basiszinssatz nach IDW S 1 steigt zum 01.12.2022 auf 2,00 %

Der Basiszinssatz nach IDW S 1 steigt zum 01.12.2022 mit gerundet 2,00 % weiter an. Im Vergleich zum Vormonat steigt der Basiszinssatz ungerundet von 1,747 % auf 2,010 %. Das hohe Wachstum beim Basiszinssatz im Jahr 2022 hält somit weiter an. Der Anstieg von 0,10 % zum 01.01.2022 auf...
Advisory Valuation

Basiszinssatz

Basiszinssätze nach IDW S 1 i. d. F. 2008 Die folgende Tabelle stellt die Basiszinssätze für Unternehmens­bewertungen nach IDW S 1 i. d. F. 2008 bzw. IDW RS HFA 10 für Bewertungsstichtage, beginnend ab 01.11.2017, dar. Die Zinssätze wurden gemäß Vorgaben des IDW (vgl. WPH Edition, Bewertung und Transaktionsberatung,...
Advisory Audit

(vorerst) Keine Sanktionierung bei verspäteter Offenlegung nach dem 31.12.2022

Um den weiter anhaltenden Auswirkungen von Corona Rechnung zu tragen, wird das Bundesamt für Justiz vor dem 11.04.2023 keine Ordnungsgeldverfahren gegen die Unternehmen einleiten, deren gesetzliche Frist zur Offenlegung für das Geschäftsjahr mit Bilanzstichtag zum 31.12.2021 am 31.12.2022 endet. Bestimmte Unternehmen sind verpflichtet, ihre Rechnungslegungsunterlagen elektronisch offenzulegen. Für Rechnungslegungsunterlagen...