News

Basiszinssatz

Unternehmensbewertungen

Basiszinssätze nach IDW S 1 i. d. F. 2008

Die folgende Tabelle stellt die Basiszinssätze für Unternehmens­bewertungen nach IDW S 1 i. d. F. 2008 bzw. IDW RS HFA 10 für Bewertungsstichtage, beginnend ab 01.09.2017, dar. Die Zinssätze wurden gemäß Vorgaben des IDW (vgl. WPH Edition, Bewertung und Transaktionsberatung, 2018, S. 135 ff.) auf Basis einer dreimonatigen Durchschnittsbetrachtung bezüglich laufzeitabhängiger Effektivverzinsungen von Nullkuponanleihen (Spot Rates), die anhand eines vereinfachten Bewertungsmodells barwertäquivalent zu einem Einheitszins zu verdichten und abschließend auf einen Viertel-Prozentpunkt bzw. seit August 2016 bei Zinssätzen unter 1,00 % auf einen Zehntel-Prozentpunkt zu runden sind, abgeleitet. Sollten Sie zu den hier angegebenen Zinssätzen Fragen haben, steht Ihnen unser Advisory-Team () gerne zur Verfügung.

Bewertungsstichtag  Zinssatz  
01.09.20210,10 %
01.08.20210,30 %*
01.07.20210,30 %*
01.06.20210,30 %*  
01.05.20210,20 %*  
01.04.20210,10 %*  
01.03.2021-0,10%*
01.02.2021-0,20 %*  
01.01.2021-0,20 %*  
01.12.2020-0,10 %*  
01.11.2020-0,10 %*  
01.10.20200,00 %*  
01.09.20200,00 %*  
01.08.20200,00 %*  
01.07.20200,00 %*  
01.06.2020-0,10 %*  
01.05.20200,00 %*  
01.04.20200,10 %*  
01.03.20200,20 %*  
01.02.20200,20 %*  
01.01.20200,20 %*  
01.12.20190,10 %*  
01.11.20190,00 %*  
01.10.20190,10 %*  
01.09.20190,20 %*  
01.08.20190,50 %*  
01.07.20190,60 %*  
01.06.20190,70 %*  
01.05.20190,80 %*  
01.04.20190,80 %*  
01.03.20190,90 %*  
01.02.20191,00 %  
01.01.20191,00 %  
01.12.20181,25 %  
01.11.20181,25 %  
01.10.20181,00 %  
01.09.20181,25 %  
01.08.20181,25 %  
01.07.20181,25 %  
01.06.20181,25 %  
01.05.20181,25 %  
01.04.20181,25 %  
01.03.20181,25 %  
01.02.20181,25 %  
01.01.20181,25 %  
01.12.20171,25 %  
01.11.20171,25 %  
01.10.20171,25 %  
01.09.20171,25 %  
01.08.20171,25 %  
01.07.20171,25 %  
01.06.20171,25 %  
01.05.20171,25 %  
01.04.20171,25 %  
01.03.20171,25 %  

Download pdf

Basiszinssätze für Unternehmensbewertungen nach IDW S 1 i. d. F. 2008 bzw. RS HFA 10.

Quelle: Eigene Berechnung auf Basis der Zinsstrukturdaten der Deutschen Bundesbank ohne Gewähr.

* Laut Empfehlung des FAUB vom 13.07.2016 wird aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus empfohlen, den Basiszins auf 1/10-Prozentpunkte zu runden.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Valuation

VALUE News­letter Q 3 2021

Bewertungsfragen gehören nach wie vor zu den schwierigsten betriebswirtschaftlichen Themenkomplexen, mit denen Unternehmen und Privatpersonen in der täglichen Praxis konfrontiert sind. Vor diesem Hintergrund ergeben sich aktuell für die Unternehmensbewertung diverse Neuerungen. In unserem exklusiven Kleeberg Newsletter „VALUE“, der quartalsweise erscheint, informieren wir Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen...
Advisory Audit Tax

Fortführungs­prog­nose im Rah­men der Über­schuldungs­prüfung bei Start-Ups

Bei Start-Ups sind die Grundsätze, die der BGH für eine positive Fortführungsprognose im Rahmen der Überschuldungsprüfung aufgestellt hat, nicht uneingeschränkt anwendbar. Erforderlich ist, dass das Start-Up mit überwiegender Wahrscheinlichkeit in der Lage ist, seine im Prognosezeitraum fälligen Zahlungsverpflichtungen zu decken, wobei die dafür erforderlichnen Mittel auch von Dritten (Fremdkapitalgeber...
Advisory Corona

Verlängerung der Überbrückungshilfen bis 31.12.2021

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfe III Plus über den 30.09.2021 hinaus bis zum 31.12.2021. Die aktuellen Förderbedingungen der Überbrückungshilfe III Plus werden hierbei weitgehend beibehalten. Ebenfalls verlängert wird die Neustarthilfe Plus, mit der von Corona-bedingten Umsatzeinbrüchen betroffene Soloselbstständige unterstützt werden. Mit der seit einiger Zeit freigeschalteten Corona-Überbrückungshilfe III Plus wurde der...
Advisory Corona

Fristände­rung zur Einrei­chung der Schlussab­rechnun­gen für Corona-Hilfen

Im Rahmen der verschiedenen Corona-Hilfsprogramme sind gestellte Anträge und erhaltene Förderungen im Rahmen einer verpflichtenden „Schlussabrechnung“ nochmals zu überprüfen. Die Frist dieser Schlussabrechnungen wurde nun verlängert. Prüfende Dritte können nunmehr bis 30.06.2022 (vorher teilweise 31.12.2021) die Schlussabrechnung für die Überbrückungshilfe I bis III inklusive der Überbrückungshilfe III plus sowie...