https://www.kleeberg.de/team/dr-hannes-blum/
https://www.kleeberg.de/team/mario-karstens/
https://www.kleeberg.de/team/julia-zehetmaier/
https://www.kleeberg.de/team/alexander-weyer/
https://www.kleeberg.de/team/anna-guenther/
https://www.kleeberg.de/team/sebastian-schoeffel/
https://www.kleeberg.de/team/meltem-minkan/
https://www.kleeberg.de/team/alexander-gressierer/
https://www.kleeberg.de/team/lisa-spirkl/
https://www.kleeberg.de/team/arzum-esterhammer/
https://www.kleeberg.de/team/nepomuk-graf-von-hundt-zu-lautterbach/
https://www.kleeberg.de/team/magdalena-wimmer/
https://www.kleeberg.de/team/paul-grimm/
https://www.kleeberg.de/team/karolin-knipfer/
https://www.kleeberg.de/team/tim-zumbach/
https://www.kleeberg.de/team/nina-matlok/
https://www.kleeberg.de/team/amelie-merath/
https://www.kleeberg.de/team/aylin-oezcan/
https://www.kleeberg.de/team/annika-ruettgers/
https://www.kleeberg.de/team/volker-blau/
https://www.kleeberg.de/team/kathrin-hamann/
https://www.kleeberg.de/team/jochen-marz/
https://www.kleeberg.de/team/angela-popp/
https://www.kleeberg.de/team/felix-krauss/
https://www.kleeberg.de/team/sebastian-sieber/
https://www.kleeberg.de/team/stefan-reutin/
https://www.kleeberg.de/team/jacqueline-goldberg/
https://www.kleeberg.de/team/stefan-latteyer/
https://www.kleeberg.de/team/lorenz-neu/
https://www.kleeberg.de/team/frank-strasser/
https://www.kleeberg.de/team/jasmin-moerz/
https://www.kleeberg.de/team/karl-nagengast/
https://www.kleeberg.de/team/katharina-moenius/
https://www.kleeberg.de/team/joana-maria-ordinas-ordinas/
https://www.kleeberg.de/team/sanja-mitrovic/
https://www.kleeberg.de/team/karl-petersen/
https://www.kleeberg.de/team/katharina-julia-missio/
https://www.kleeberg.de/team/hermann-plankensteiner/
https://www.kleeberg.de/team/ronald-mayer/
https://www.kleeberg.de/team/dieter-mann/
https://www.kleeberg.de/team/stefan-prechtl/
https://www.kleeberg.de/team/lars-luedemann/
https://www.kleeberg.de/team/sabine-lentz/
https://www.kleeberg.de/team/katharina-lauschke/
https://www.kleeberg.de/team/daniel-lauschke/
https://www.kleeberg.de/team/philipp-rinke/
https://www.kleeberg.de/team/kai-peter-kuenkele/
https://www.kleeberg.de/team/alexander-krueger/
https://www.kleeberg.de/team/yasemin-roth/
https://www.kleeberg.de/team/hans-martin-sandleben/
https://www.kleeberg.de/team/beate-koenig/
https://www.kleeberg.de/team/anna-maria-scheidl-klose/
https://www.kleeberg.de/team/andreas-knatz/
https://www.kleeberg.de/team/christian-klose/
https://www.kleeberg.de/team/elisabeth-schilling/
https://www.kleeberg.de/team/reinhard-schmid/
https://www.kleeberg.de/team/juergen-schmidt/
https://www.kleeberg.de/team/thea-schopf/
https://www.kleeberg.de/team/steffen-sieber/
https://www.kleeberg.de/team/sandra-inioutis/
https://www.kleeberg.de/team/martina-strobel/
https://www.kleeberg.de/team/michael-thiel/
https://www.kleeberg.de/team/michael-vodermeier/
https://www.kleeberg.de/team/robert-hoertnagl/
https://www.kleeberg.de/team/monika-walke/
https://www.kleeberg.de/team/birgit-hofmann/
https://www.kleeberg.de/team/erwin-herzing/
https://www.kleeberg.de/team/martina-hermes/
https://www.kleeberg.de/team/stephanie-gruber-joerg/
https://www.kleeberg.de/team/thomas-goettler/
https://www.kleeberg.de/team/kristin-fichter/
https://www.kleeberg.de/team/juliana-engesser/
https://www.kleeberg.de/team/tobias-ehrich/
https://www.kleeberg.de/team/gerhard-de-la-paix/
https://www.kleeberg.de/team/bettina-wegener/
https://www.kleeberg.de/team/markus-wittmann/
https://www.kleeberg.de/team/julia-busch/
https://www.kleeberg.de/team/corinna-boecker/
https://www.kleeberg.de/team/christoph-bode/
https://www.kleeberg.de/team/christian-binder/
https://www.kleeberg.de/team/frank-behrenz/
https://www.kleeberg.de/team/hannes-zieglmaier/
https://www.kleeberg.de/team/christian-zwirner/
https://www.kleeberg.de/team/dirk-baum/
https://www.kleeberg.de/team/teresa-ammer/

News

BFH-Urteil zum zulässigen Umfang von Bilanz­änderungen und zur Akti­vierung von Ansprüchen auf Investi­tions­zulage

In seinem Urteil vom 27.05.2020 (Az.: XI R 8/18) beschäftigte sich der BFH mit dem zulässigen Umfang einer Bilanzänderung.

Im zugrundeliegenden Fall ging es um die Frage, inwiefern gewinnerhöhende außerbilanzielle Hinzurechnungen zur Korrektur von Rückstellungen für Investitionszulagen-Rückforderungen bei der Bestimmung des zulässigen Rahmens einer als Reaktion auf eine Bilanzberichtigung vorgenommene Bilanzänderung beachtlich sind.

Der BFH entschied hierzu, dass eine Bilanzänderung lediglich in dem Rahmen und Umfang zulässig ist, in dem sich Änderungen des steuerbilanziellen Gewinns nach § 4 Abs. 1 EStG ergeben, während außerbilanzielle Korrekturen nicht zu berücksichtigen sind. Daneben entschied der BFH, dass Ansprüche auf Investitionszulagen dann zu bilanzieren sind, wenn zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung eine Antragstellung tatsächlich beabsichtigt ist. In dem vom BFH behandelten Fall nahm die Klägerin als Reaktion auf eine nachträglich korrigierte Teilwertabschreibung Sonderabschreibungen nach § 4 FöGbG a.F. in Anspruch, um durch die Bilanzberichtigung ausgelöste Gewinnerhöhungen im Rahmen einer Bilanzänderung zu kompensieren. Dies wurde vom Finanzamt grundsätzlich zugestanden, dieses sah den Änderungsrahmen allerdings überschritten, da eine Zuführung von Rückstellungen wegen drohender Rückforderungen aus Investitionszulagen den für die Bilanzänderung maßgeblichen Bilanzgewinn mindere, ungeachtet einer hiermit verbundenen außerbilanziellen Korrektur. Zudem war strittig, inwiefern eine Forderung auf Investitionszulage zu aktivieren sei, weil eine entsprechende Beantragung vor Bilanzerstellung noch nicht gegeben war.

Vor diesem Hintergrund entschied der BFH, dass Bilanzänderungen nur möglich sind, wenn sie den steuerbilanziellen Gewinn betreffen und außerbilanzielle Korrekturen, da diese nicht der Ebene der steuerbilanziellen Gewinnermittlung zuzuordnen sind, aus dem Rahmen von Bilanzänderungen herausfallen. Dies bedeutet, dass außerbilanzielle Korrekturen grundsätzlich nicht die Möglichkeit zur Bilanzänderung eröffnen. Im Ergebnis wäre der steuerrechtliche Gewinn nach einer Bilanzänderung selbst dann zu mindern, wenn beispielsweise eine außerbilanzielle Gewinnerhöhung nachträglich entfällt.

Weiter stellte der BFH fest, dass der Anspruch auf Investitionszulagen zu aktivieren war, sofern spätestens zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung eine Antragstellung tatsächlich beabsichtigt war.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Diese News könnten Sie auch interessieren

Tax Advisory

Regierungsentwurf zum JStG 2024 veröffentlicht

Am 05.06.2024 wurde der Regierungsentwurf zum JStG 2024 veröffentlicht. Im Vergleich zum Referentenentwurf gibt es nach erster Durchsicht keine nennenswerten Veränderungen. Das JStG umfasst eine Vielzahl an Einzelmaßnahmen und dient vorwiegend der Anpassung an EU-Recht sowie Rechtsprechung des EUGH, des BVerfG und des BFH. Es wurde bereits angekündigt, dass in...
Tax

FASTER-Richtline: Zustimmung des EU-Rates zu vereinfachtem EU- Quellensteuerverfahren

Der EU-Rat hat am 14.05.2024 der EU-weiten Vereinfachung des Quellensteuerverfahrens auf Basis des von der Europäischen Kommission am 19.06.2023 veröffentlichten Entwurfs der sogenannten FASTER-Richtlinie zugestimmt. Im Vergleich zu dem Kommissionsentwurf wurden allerdings einige Anpassungen vorgenommen. Ziel der FASTER-Richtlinie ist es, Vereinfachungen bei der Entlastung von Quellensteuern zu erreichen. Hintergrund...
Tax

Vorsteuerberichtigung bei Forstwirten beim Übergang zur Regelbesteuerung

Wechselt ein Forstwirt von der Durchschnittssatzbesteuerung zur Regelbesteuerung, so haben Forstwirte die Möglichkeit Vorsteuern im Wege der Vorsteuerberichtigung zurückzuerlangen. Dabei sind jedoch einige Voraussetzungen zu erfüllen. Forstwirte haben die Möglichkeit beim Übergang von der Durchschnittssatzbesteuerung auf die Regelbesteuerung eine Vorsteuerberichtigung nach § 15a UStG vorzunehmen. Auf diesem Wege lassen sich Vorsteuern...
Tax Advisory

Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2024 (JStG 2024)

Das BMF hat mit der Veröffentlichung des Referentenentwurfs zum Jahressteuergesetz 2024 umfassende geplante Anpassungen in verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts bekannt gegeben. Dies betrifft insbesondere die Anpassung an EU-Recht, EuGH-Rechtsprechung, Rechtsprechung des BVerfG und des BFH sowie Folgeänderungen und Fehlerkorrekturen. Mit der Veröffentlichung des aktuellen Referentenentwurfs des JStG 2024 soll es...